Warm, gesund und lecker durch die kalte Jahreszeit

TEILEN
Foto: yacobchuk1, depositphotos.com

Mit den leckeren Suppen-Rezepten der Landfrauen aus den Haßbergen wird ihnen auch am kältesten Wintertag warm und wohlig zumute.

Erbsen, Linsen und Schwarzwurzeln – bei diesen Zutaten läuft wohl den Wenigsten das Wasser im Mund zusammen. Dabei punkten die drei Gemüsearten nicht nur in Sachen nachhaltiger Ernährung und Gesundheit; auch geschmacklich kann man hier gut und gerne von einem wahren Super-Food sprechen.

Wahre Nährstoff-Giganten

Gesund und nachhaltig: hiermit können Hülsenfrüchte und auch die Schwarzwurzel punkten. Das Jahr 2016 wurde gar von den Vereinten Nationen zum Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte ausgerufen – um vermehrt das Bewusstsein der Öffentlichkeit für den Nutzen von Hülsenfrüchten zu stärken. Und was wohl auch kaum jemand weiß: in Sachen Nährstoff-Menge folgt die Schwarzwurzel den Hülsenfrüchten auf dem Fuße. Keine andere Gemüseart enthält so viele Nährstoffe, wie Schwarzwurzel und Erbse, Linse und Co.

Anzeige

Dennoch zählen diese Top-Lebensmittel leider nicht zu den Lieblingen auf unseren Tellern. Zu Unrecht – finden wir. Lassen Sie sich mit diesen klassischen Suppen-Rezepten nach Landfrauenart in die leckeren Geschmackswelten von Erbsen, Linsen und Schwarzwurzeln entführen.

Linsensuppe mit Spatzen

Foto: egal, depositphotos.com

Zutaten:
250 g Linsen
1 ½ l Wasser
200 g Suppengemüse (Karotten, Sellerie, Lauch)
1 Lorbeerblatt
40g Fett
1 kl. Zwiebel
20 g Mehl
Salz
Pfeffer
Liebstöckel
Evtl. etwas Thymian
2-3 EL Essig nach Geschmack
Gekörnte Brühe

Für die Spatzen:
200 g Mehl
1 Ei
Etwas Milch oder Mineralwasser
½ TL Salz

Zubereitung
Linsen waschen und über Nacht einweichen.
Einweichwasser abgießen und die Linsen mit frischem Wasser und dem Lorbeerblatt 30 Min ohne Salz kochen.
Suppengemüse in Würfel schneiden, zu den Linsen geben und nochmals 30 Min kochen.
Aus Fett, Zwiebel und Mehl eine Einbrenne herstellen*, mit etwas kalter Flüssigkeit aufgießen und zur Suppe geben.
Mit Salz, Pfeffer, Liebstöckel, Thymian und Brühe abschmecken.

Zubereitung der Spatzen:
Zutaten mischen und zu einem festen Teig abschlagen.
Den Teig mit Teelöffeln abstechen, in die Suppe geben und ca. 20 Min köcheln lassen.

Essig erst zum Schluss zugeben.

Außerdem als Suppeneinlage geeignet: Würstchen, Speck, Kartoffelwürfel

Anzeige

Erbsensuppe (Arbsensuppen)

Zutaten:
250 g gelbe Erbsen
1 ½ l Wasser
200 g Suppengemüse
40 g Fett
1 kl. Zwiebel
20 g Mehl
Salz
Pfeffer
Liebstöckel
Cayennepfeffer
Gekörnte Brühe
Suppeneinlage:
Gekochte Bandnudeln (200g Rohware)
Würstchen

Zubereitung:
Erbsen schälen, waschen und über Nacht einweichen.
Einweichwasser abgießen und die Erbsen mit frischem Wasser 30 Min ohne Salz kochen.
Suppengemüse in Würfel schneiden, zu den Erbsen geben und nochmals 30 Min kochen.
Aus Fett, Zwiebel und Mehl eine Einbrenne herstellen*, mit etwas kalter Flüssigkeit aufgießen und zur Suppe geben.
Mit Salz, Pfeffer, Liebstöckel, Thymian und Brühe abschmecken.

* Einbrenne / helle Mehlschwitze: Fett (oder Butter) in einem Topf zerlassen, Mehl dazu geben und solange schwitzen lassen, bis es Blasen schlägt.

Schwarzwurzel-Cremesuppe

schwarzwurzel-cremesuppe
Foto: belchonock, depositphotos.com

Zutaten:
500 g Schwarzwurzel (auch aus dem Glas möglich)
1 Zwiebel
2 EL Butter
2 EL Mehl
400 ml Gemüsebrühe
300 ml Milch
Salz
Pfeffer
40 g Frühstücksspeck
100 g Schlagsahne
4 TL grünes Pesto aus dem Glas

Zubereitung:
Zwiebeln fein würfeln, Schwarzwurzel in Scheiben schneiden.
(ACHTUNG: bei frischen Schwarzwurzeln empfiehlt es sich, Einweg-Handschuhe zu tragen!)
Zwiebeln und Schwarzwurzel im Fett ca. 3 Min dünsten, mit Mehl bestäuben und mit Brühe ablöschen.
Aufkochen und 10 – 15 Min köcheln lassen.
Mit Salz und Pfeffer würzen.

Zwischenzeitlich Speck knusprig auslassen.

4 EL Schwarzwurzelscheiben zum Garnieren aus der Suppe nehmen.
Die restliche Suppe pürieren, auf Teller verteilen, mit Speck und Pesto anrichten.

"Mit den Landfrauen durch's Jahr": Koch- und Backbuch
Anzeige

Die Landfrauen aus den Haßbergen
Zum 70-jährigen Bestehen der Landfrauen im Bayerischen Bauernverband erschien das Koch- und Backbuch „Mit den Landfrauen durch’s Jahr“ mit weiteren, traditionellen Gerichten, Informationen über regionale Lebensmittel und Hintergründen zu Bräuchen, Traditionen und Festtagen.

Die Landfrauen im Bayerischen Bauernverband Kreisverband Haßberge übernehmen vielfältige Aufgaben und pflegen das kulturelle Leben auf den Dörfern und in den ländlichen Regionen. Mehr Informationen zu den Aktivitäten der Landfrauen finden Sie hier.

 

Das könnte Sie auch interessieren …
Dreierlei Suppen aus frischem September-Gemüse
Lecker und nahrhaft
Winterzeit ist Gemüsezeit