Qualität wie in Italien – Pizza traditionell handgezogen

TEILEN
Der Genuss liegt in der Qualität der einzelnen Zutaten. Marco Tonin, Inhaber des Bassanese, und Pizzabäcker Olivio präsentieren stolz ihre echt italienische Pizza.
Der Genuss liegt in der Qualität der einzelnen Zutaten. Marco Tonin, Inhaber des Bassanese, und Pizzabäcker Olivio präsentieren stolz ihre echt italienische Pizza. Foto: mainlike

So schmeckt Italien! Erleben Sie höchsten Genuss aus optimalen, original italienischen Zutaten mit den handgezogenen Pizzen von Bassanese

Pizza ist in aller Munde: ob zum Date, auf einer Party oder zum Fußballspiel, die Deutschen lieben das Nationalgericht der Italiener. Dabei ist eine richtige Pizza aber weit mehr, als nur ein schnelles Essen zwischendurch: Pizza ist Leidenschaft, Tradition – ein Stück Italien. Und seit 2017 ist „die Kunst des neapolitanischen Pizzabackens“ sogar immaterielles UNESCO-Weltkulturerbe.

Pizzen vom Fast-Food-Laden um die Ecke, vom Bäcker nebenan oder gar aus dem Tiefkühlregal sind zwar ein netter Snack für zwischendurch – mit einer italienischen Pizza haben sie aber nur selten viel gemein.

Was macht italienische Pizza so besonders? Wir haben in der Pizzeria Bassanese in Haßfurt nachgefragt; denn hier wird auf die italienische Pizzatradition wertgelegt – inklusive original neapolitanischer Pizzabackkunst.

Italienischer Genuss in höchster Qualität

Klassisch und authentisch, mit einem dünnen Boden – angenehm kross und knusprig, aber keinesfalls hart und trocken – mit saftigen Tomaten und einem geschmackvollen Käse: so mögen wir unsere Pizza. Und viel mehr als einen guten Teig, Tomaten und natürlich reinen Mozzarella braucht es auch nicht, für die echte, italienische Pizza – auch wenn verschiedenste Kreationen mit beinahe jedem denkbaren Belag möglich sind.

Teig, Tomaten und Mozzarella Fior di Latte : schon die Auswahl dieser drei Bestandteile beeinflusst die Qualität und den Geschmack der Pizza und unterscheidet die echte, italienische Pizza vom Rest.

Aus diesen Gründen kommt bei Bassanese in Haßfurt nur echte, italienische Qualität in die Pizza:

Mehl
Fragen Sie doch mal einen Pizzabäcker aus Neapel, welches Mehl das beste Pizzamehl ist. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird die Antwort lauten: das Mehl von Caputo.

Echt italienisch: auf das richtige Mehl kommt es an!
Echt italienisch: auf das richtige Mehl kommt es an! Foto: mainlike

Inmitten von Neapel – der Heimatstadt der Pizza – steht seit 1924 die Familienmühle von Antimo Caputo. Und schon beinahe genauso lange, schwören die neapolitanischen Pizzabäcker auf dieses Mehl. Heute gehören die riesengroßen roten und blauen Caputomehlsäcke zum Erscheinungsbild der Stadt: in jeder Pizzeria sowie auf den Ladeflächen der LKWs sind sie in ganz Neapel zu sehen.

Und auch in Haßfurt kann man die italienischen Mehlsäcke finden: in der Pizzeria Bassanese kommt nur das echte, aus Italien stammende Caputo-Mehl in den Pizzateig. Das Geheimnis dieses Mehls: zur Herstellung wird kompromisslos nur der beste Weizen Italiens verwendet. Und dieser Weizen wird ganz langsam gemahlen – denn gutes Mehl braucht Zeit.

Tomaten
Aromatisch, saftig und unter der italienischen Sonne voll ausgereift: auch bei der Tomatensoße setzt die Pizzeria Bassanese auf echte italienische Qualität. Tomate pur – hier schmecken Sie die Sonne Italiens!

Bei Bassanese kommt nur reiner Mozzarella auf die Pizza.
Bei Bassanese kommt nur reiner Mozzarella auf die Pizza. Foto: mainlike

Mozzarella Fior di Latte
In unserer Region wohl nahezu einzigartig: auf die Pizzen des Bassanese Haßfurt kommt ausschließlich reiner Mozzarella. Hier wird keine weitere Käsesorte unter den hochwertigen Mozzarella untergemischt. Die Herkunft des Mozzarellas – wie sollte es auch anders sein? – ist natürlich das schöne Italien.

Traditionell italienische Rezeptur mit besonderen Kompositionen veredelt
Ob Pizza Salami, Speziale oder Estate – beim Belag der verschiedenen Pizzen setzt die Pizzeria Bassanese auf regionale Qualität. Ob traditionelle Rezepte oder ausgefallenere Kreationen: mit den frischen Zutaten aus der Region sorgt die Haßfurter Pizzeria nicht nur für einen wahren Genuss sondern unterstützt auch heimische Unternehmen.

Warum eine gute Pizza nicht kreisrund sein muss

Die ausgewählten Rohstoffe und der hausgemachte Teig der Pizzeria Bassanese in Haßfurt sorgen für ein ganz besonderes Geschmackserlebnis. Hier schmecken Sie die Leidenschaft zur Qualität.

Zubereitet werden die Pizzen gemäß traditioneller, italienischer Ausbildung: in Italien von einem neapolitanischen Pizzabäcker unterrichtet, kommt auch bei Olivio, dem Pizzabäcker des Bassanese mit jeder Pizza das Ergebnis alter, traditioneller Handwerkskunst auf den Tisch.

Und das schmeckt man nicht nur – das sieht man auch: die frisch zubereiteten Pizzen werden alle von Hand in Form gezogen. Hierdurch ist zwar nicht jede Pizza kreisrund; die etwas schiefere Form ist jedoch ein wahres Qualitätsmerkmal: hier kann man noch wahres Handwerk sehen. Der Teig wird eigens hergestellt, bekommt die Zeit zum Gehen, die er benötigt, wird handgezogen und eigens belegt. Hier ist jede Pizza ein wahres Unikat mit Qualitätsgarantie! Und wie schon die alten Neapolitaner sagten: Wer Pizza macht, der ist ein Künstler!

Pizza e Pan – Bassanese in Haßfurt

Genießen Sie die echt italienische Pizza in angenehmer Atmosphäre im Bassanese Haßfurt
oder bestellen Sie sich doch einfach eine Pizza bei Pizza e Pan, der Pizzastube des Bassanese.

Martkplatz 1a
97437 Haßfurt

Öffnungszeiten
täglich von 11:30 Uhr bis 14:30 Uhr und von 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Oktober bis März: Mittwoch Ruhetag

Auch interessant: Die Story der Eismanufaktur BASSANESE Freuen Sie sich auch auf den Frühling das handgemachte, raditionelle Eis von Bassanese