Bürger beteiligen und mitnehmen

TEILEN
Johannes Grebner hat den geografischen Mittelpunkt der Gemeinde Üchtelhausen erreicht, das nächste Ziel ist nun das Rathaus in Hesselbach. Foto: Florian Grebner

Die Kommunalwahlen im kommenden Jahr werfen ihre Schatten voraus. In vielen Gemeinden gibt es neue Perspektiven für die Besetzung der Spitzenposition im Rathaus. Johannes Grebner kandidiert für das Bürgermeisteramt in der Gemeinde Üchtelhausen. Dynamik und Fortschritt für alle Ortsteile.

Die Lebensqualität und Perspektiven der Gemeinde Üchtelhausen nachhaltig und dauerhaft für alle Generationen zu verbessern, das ist das erklärte Ziel von Johannes Grebner. Voller Entschlossenheit und Überzeugung tritt der 37-Jährige zur Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr an.

Grebner ist Vater zweier Kinder und seit 14 Jahren verheiratet. Seit seiner Geburt lebt der Zeller in der Gemeinde Üchtelhausen. Schon immer hat er sich uneigennützig für seine Mitmenschen eingesetzt und ehrenamtlich für die Gesellschaft Verantwortung übernommen.

So leitete er bereits mit 16 Jahren den Jugendausschuss der Kirchengemeinde Zell, Weipoltshausen, Madenhausen. Im Jungen Erwachsenenalter wurde er zum Jugendwart der frisch gegründeten Jugendfeuerwehr Zell gewählt. Seit dieser Zeit ist er ständiges Mitglied in der Vorstandschaft des Feuerwehrvereins. Eine Zeit lang sogar kommissarisch als erster Vorstand. Im Anschluss an die Jugendarbeit durfte er die Geschicke der Wehr 10 Jahre als Kommandant leiten. Parallel dazu wurde er in den letzten Jahren durch Landrat Florian Töpper in die Kreisbrandinspektion berufen. Zunächst in das Amt des Kreisbrandmeisters der Gemeinde Üchtelhausen und schließlich seit eineinhalb Jahren als Kreisbrandinspektor für den nördlichen Landkreis. Als kompetent, fleißig, hilfsbereit, und gleichzeitig durchsetzungsstark hat er sich bei den Wehren einen Namen gemacht. Als Netzwerker und Praktiker unterstützt er diese bei der Ausbildung, Beschaffungen, Baumaßnahmen und sämtlichen Belangen rund um das Thema Feuerwehr.

Beruflich ist Johannes Grebner nach seiner Ausbildung zum Kraftfahrzeugtechniker-Meister mit Betriebswirt HWK und einigen Jahren Berufserfahrung an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt im Labor für Fahrzeugtechnik tätig. Erfahrungen im Bereich der Personalführung konnte er mehrere Jahre in seiner Tätigkeit als Meister und die seit sieben Jahren bestehende Mitgliedschaft im Personalrat sammeln.

Anzeige
Anzeige

Chancen und Potenziale aller Ortsteile optimal ausschöpfen, dabei die Bürger beteiligen und mitnehmen, hat sich Grebner zum Ziel gesetzt. Besondere Schwerpunktthemen bilden die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung, den Ausbau der digitalen Infrastruktur, die Innenentwicklung und Belebung der Ortskerne, die Unterstützung und Förderung der Ehrenämter und Ortsvereine, die Verwirklichung von barrierefreien Wohnformen und die Schaffung von Nahversorgungsangeboten bzw. Gewerbeansiedlungen. Ein wichtiges Anliegen ist dem Bürgermeisterkandidaten die Fortsetzung der Haushaltskonsolidierung und Schaffung neuer finanzieller Spielräume.

„Ich will parteiübergreifend Bürgermeister aller Ortsteile sowie aller Bürger sein und für eine dynamische Gemeindeentwicklung kämpfen!“, versichert Johannes Grebner. In den kommenden Monaten wird er sich in allen Ortsteilen vorstellen und steht telefonisch unter 0160/97378499 für Terminabsprachen oder Fragen zur Verfügung. Die Unterstützung des Ortsvereines SPD/Freie Wähler Üchtelhausen wurde ihm bereits in Aussicht gestellt.  Er ruft darüber hinaus alle Bürgerinnen und Bürger, Parteien und Vereine zur Unterstützung auf und freut sich auf viele Begegnungen und Gespräche.