Älter werden im Landkreis Haßberge

TEILEN
Der Seniorenratgeber des Landkreises Haßberge wurde überarbeitet und neu aufgelegt. Unser Bild zeigt (von links) Oberregierungsrätin Carolin Mehringer-Räth, Landrat Wilhelm Schneider, Dieter Sauer, Leiter des Amtes für Soziales und Senioren und Monika Heid vom inixmedia Verlag Bamberg. Foto: Moni Göhr/Landratsamt Haßberge

Der Seniorenratgeber des Landkreises wurde überarbeitet und neu gestaltet. Die 48-seitige Broschüre ist für die ältere Generation und ihre Angehörigen eine wertvolle Orientierungshilfe.

Der inixmedia Verlag und das Landratsamt Haßberge haben den Seniorenratgeber des Landkreises grundlegend überarbeitet und in vielen Details neu gestaltet. Unter dem Titel „Älter werden im Landkreis Haßberge“ erscheint eine Neuauflage von 7000 Exemplaren. Die 48-seitige Broschüre im Magazinstil bündelt vielfältige Informationen rund um das Thema Älter werden und ist somit ein wertvoller Wegweiser für Senioren im Landkreis Haßberge und ihre Angehörigen.

Auch die Neuauflage enthält wieder zwei Notfall-Pässe, die ausgeschnitten und im Geldbeutel mitgeführt werden sollen. Neu ist ein Preisrätsel. Wer die sechs Fragen zum Thema Senioren und Pflege richtig beantwortet, erhält ein Lösungswort, das mit einer bereit gestellten Postkarte bis 31. Dezember 2016 an das Landratsamt geschickt werden kann. Das Preisrätsel soll die Leser anregen, sich mit den Inhalten des Ratgebers näher beschäftigen. Alle Antworten zu den gestellten Fragen finden sich im Ratgeber selbst.

Der Wunsch, möglichst lange im vertrauten Umfeld selbstbestimmt und eigenständig leben zu können und sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen, prägt das Denken und Handeln der heutigen Seniorengeneration. Selbst im Falle von Hilfe- und Pflegebedürftigkeit gibt es mittlerweile eine breite Palette von Hilfen, die weiterhin ein würdevolles Leben in den eigenen vier Wänden ermöglichen. Vieles ist aber noch zu wenig bekannt. Als junger Mensch denkt man kaum über Aspekte des Alterns nach. Und auch in späteren Lebensphasen finden die Themen Betreuung und Pflege zunächst oft wenig Beachtung.

Mit dem Seniorenratgeber möchte die Kreisverwaltung der Bevölkerung einen Leitfaden und eine Orientierungshilfe an die Hand geben. So enthält der Seniorenratgeber in kompakter Form eine Vielzahl an nützlichen Informationen – von Möglichkeiten der Freizeitgestaltung bis zu Kontakten für spezielle Beratungs- und Serviceleistungen. Aufgelistet sind natürlich auch die Beratungsstellen im Landkreis und die Pflegeeinrichtungen. Zu finden sind zudem die Seniorenvertreter der Städte und Gemeinden.

Zur besseren Orientierung ist der Seniorenratgeber in folgende Kapitel gegliedert:

  • Kontaktstellen
  • Freizeit
  • Wohnen, Unterstützung und Pflege
  • Finanzen und Recht
  • Vorsorge
  • Hilfe und Begleitung

Der Seniorenratgeber in gedruckter Form liegt kostenlos im Landratsamt Haßberge auf sowie in allen Städten und Gemeinden des Landkreises und zum Beispiel auch im Mehrgenerationenhaus in Haßfurt. Bei diesen Stellen gibt es auch noch zusätzliche Antwortkarten für die Teilnahme am Preisrätsel. Die elektronische Fassung kann ab Januar 2017 auch über das Internet eingesehen werden unter: www.hassberge.de > Bürgerservice > Senioren > Seniorenratgeber.

Seniorenratgeber als PDF herunterladen (ca. 1.4 MB)