Wochenhoroskop 18.10. – 24.10.

Horoskop
Das Wochenhoroskop auf mainlike.de

(djd) Was sagen die Sterne für die Woche? Was hält Ihr Sternzeichen für Sie bereit? Worauf müssen, bzw. können oder dürfen Sie sich einstellen? Hier ist unser Wochenhoroskop für die kommende Kalenderwoche.

Widder (21.3. – 20.4.)

In Ihrer Beziehung kann heftig knirschen. Tun Sie alles, um sich zu versöhnen. Eine weitere offene Baustelle können Sie sich jetzt nicht leisten!

Stier (21.4. – 20.5.)

Jammern bringt gar nichts! Schaffen Sie lieber ein gutes Klima für Veränderungen, dann wird man Sie auch wieder respektvoller behandeln.

Zwilling (21.5. – 21. 6.)

Starten Sie einen Neubeginn – am besten mit viel Lust auf Veränderung. Wenn Sie das nämlich nicht tun, werden Sie stetig unzufriedener.

Krebs (22.6. – 22.7.)

Überfordern Sie die Unterstützung Ihres Partners bei der Bewältigung einer Krise nicht. Sie müssen auch schon selbst etwas zum Gelingen beitragen.

Löwe (23.7. – 23.8.)

Sagen Sie nichts, was Sie später bereuen könnten. Zügeln Sie Ihr Temperament und ziehen Sie sich zurück, wenn es zu heiß hergehen sollte.

Jungfrau (24.8. – 23.9.)

Werden Sie aktiv und folgen Sie Ihren spontanen Eingebungen. Besonders erfreulich ist die derzeitige Stabilität Ihrer Gesundheit.

Waage (24.9. – 23.10.)

Sie arbeiten zu viel und investieren Ihre Kraft auch noch an der falschen Stelle: Grundlegenden Umdenken ist angesagt – nehmen Sie sich dafür Zeit!

Skorpion (24.10. – 22.11.)

Sie stehen zu den Menschen, die Ihnen etwas bedeuten – erwarten aber das Gleiche von den anderen. Das kann jetzt zu einer Enttäuschung führen.

Schütze (23.11. – 21.12.)

Nehmen Sie einen Beziehungsstreit nicht auf die leichte Schulter: Es könnte sein, dass er nur ein Zeichen für ein grundlegenderes Problem ist.

Steinbock (22.12 – 20.1.)

Angeblich soll ein Freund sich abfällig über Sie geäußert haben. Ehe Sie sich aufregen, sollten Sie den Wahrheitsgehalt der Aussage überprüfen …

Wassermann (21.1. – 19.2.)

Sie erweisen sich als Dickschädel. Doch was haben Sie eigentlich davon, wenn Sie immer Recht bekommen, dafür aber nur schwer zu ertragen sind?

Fische (20. 2. – 20. 3.)

Arbeit ist nicht alles! Nehmen Sie sich endlich mal wieder Zeit für Ihre Freunde und Ihre Fitness. Oder besser: Verbinden Sie beides miteinander!

***

MAINLIKE immer Gewinn! Nehmen Sie doch auch mal an unseren Aktionen teil. Regelmäßig führen wir mit unseren Partnern attraktive Gewinnspiele durch. Hier geht’s direkt zu unseren Aktionen! Mitmachen lohnt sich. Folgen Sie MAINLIKE auch auf FACEBOOK und INSTAGRAM. Wünschen Sie sich spezielle Themen, haben Sie Anregungen, Kritik oder interessante Themen für unsere Redaktion…  kontaktieren Sie uns!

Neue Energie für schwere Beine

Wer sich richtig aufwärmt und beim Training nicht überfordert, kann eine Übersäuerung der Muskulatur vermeiden. Foto: djd-k/Basica/iStockphoto/Wavebreakmedia

(djd-k). Brennende Oberschenkel und bleischwere Beine: Besonders Sportanfänger geraten schnell an die Grenzen ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit. Ist die Anstrengung im anaeroben Bereich über einen längeren Zeitraum hoch, versagen die Muskeln sukzessive ihren Dienst. Hinter der Beeinträchtigung der Muskelleistung stecken größere Mengen Laktat, die zu einer Übersäuerung der Muskulatur führen. Gegen diese sportbedingte Laktatazidose kann eine basische Ernährung hilfreich sein. Unter www.basica.de gibt es Tipps für die Ernährungsumstellung. Zudem ist die Einnahme basischer Mineralstoffe wie Basica ratsam. Die Apothekenprodukte können für eine normale Muskelfunktion und einen funktionierenden Energiestoffwechsel sorgen.