regional, saisonal & lecker: Backen mit Rhabarber

TEILEN

Jedes Jahr erwarte ich sie sehnsüchtig: die Rhabarbersaison.

Rhabarber ist eines der Lebensmittel, das die Menschen in 2 Meinungen spaltet: entweder man liebt ihn oder hasst ihn. Ich persönlich gehöre zur ersten Hälfte und freue mich jedes Jahr aufs Neue auf die heimische Rhabarbersaison. Ich habe aber auch schon des Öfteren erlebt, dass man Menschen der zweiten Sorte (Rhabarber-Hasser) zu Liebhabern der säuerlichen Frucht bekehren kann. Vorausgesetzt man verarbeitet ihn so richtig lecker.

Das ist eigentlich nicht schwer: Waschen, mit einem kleinen Messer schälen, etwas süßen und dann dünsten, kochen oder verbacken. So sind der Fantasie eigentlich keine Grenzen mehr gesetzt. Ich selbst liebe den typischen Rhabarberkuchen mit Baiser meiner Mama, verarbeite das Obst aber auch gerne einmal anders. Immer gleich ist schließlich langweilig. So ist die Frucht zum Beispiel schon auf einer Quark-Tarte gelandet, hat sich von Hefeschnecken mit Erdbeeren einwickeln lassen oder ist als Topping auf selbstgemachten Frozen Yoghurt gehüpft.

Wie Ihr seht könnt Ihr Eurer Fantasie bei der Verarbeitung einfach freien Lauf lassen. Ich möchte dieses Jahr zum Beispiel noch einen Rhabarber-Waldmeister-Sirup ansetzen und mich an einer Rhabarber-Curd versuchen – klingt lecker oder? Wenn Ihr jetzt Lust auf den säuerlichen Geschmack des Rhabarbers bekommen habt, findet Ihr hier ein paar Rezeptvorschläge von mir:

Rhabarber-Quark-Tarte mit Pistazien: zum Rezept

rhabarber-quark-tarte
Foto: Törtchenfieber

Erdbeer-Rhabarberschnecken Muffins: zum Rezept

Erdbeer-Rhabarberschnecken-Muffins
Foto: Törtchenfieber

Hirse-Amaranth-Auflauf mit Rhabarber: zum Rezept

Hirse-Amaranth-Auflauf mit Rhabarber
Foto: Törtchenfieber

Frozen Yoghurt mit Rhabarberkompott: zum Rezept

Frozen Yoghurt mit Rhabarberkompott
Foto: Törtchenfieber

Rhabarber-Bananen-Muffins: zum Rezept

Rhabarber-Bananen-Muffins
Foto: Törtchenfieber

Lasst es Euch schmecken und genießt den Rhabarber, solange er hier bei uns reif ist!

Liebe Grüße Julia von Törtchenfieber

Wer bin ich?

Törtchenfieber auf Facebook

Hey, ich bin Julia aus Unterfranken und blogge seit einem Jahr auf meinem Blog Törtchenfieber über meine Leidenschaften Backen und Kochen. Ich probiere gerne Neues aus und verwende dazu viele regionale und außergewöhnliche Zutaten. Ich freue mich über Euren Besuch auf meinem Blog!

 

Blog: toertchenfieber.wordpress.com
Facebook: https://www.facebook.com/toertchenfieber/
Instagram: https://www.instagram.com/toertchenfieber/