Neues Jahr mit neuen Zielen

TEILEN
Neben dem Fernstudium finden regelmäßig Präsenzveranstaltungen statt, in denen man in kleinen Gruppen in einem der über 50 Studienzentren lernt.
Neben dem Fernstudium finden regelmäßig Präsenzveranstaltungen statt, in denen man in kleinen Gruppen in einem der über 50 Studienzentren lernt. Foto: djd/HFH Hamburger Fern-Hochschule/Milena Schlösser

Karriere: Fernstudium eröffnet viele Möglichkeiten zur beruflichen Veränderung

(djd). Ein neues Jahr ist bei den meisten Menschen auch immer mit einer Aufbruchsstimmung verbunden. Das gilt nicht nur im privaten Bereich, sondern auch für den Beruf. Viele Arbeitnehmer wollen neue Ziele ins Auge fassen und etwas wagen, um die Karriere in eine positive Richtung zu lenken. Ein Schlüssel zu Veränderung, Aufstieg und Erfolg ist oft der Erwerb eines höheren Bildungsabschlusses wie der Bachelor oder der Master. Erwerben kann man diese Qualifikationen am besten durch ein berufsbegleitendes Fernstudium, das zeitliche und räumliche Flexibilität garantiert. Der größte Teil des Lernens findet zu Hause nach einem individuellen Zeitplan statt – auf diese Weise kann man den Wunsch nach Wissen und Weiterbildung mit den täglichen Verpflichtungen in Beruf oder Familie kombinieren.

Viele Möglichkeiten, um neben dem Beruf zu studieren

Die Hamburger Fern-Hochschule (HFH) etwa, eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands, erweitert ihr Studienangebot kontinuierlich. Neu sind seit Sommer 2018 die Bachelorstudiengänge Maschinenbau und Mechatronik, zuvor waren der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen sowie die Bachelorstudiengänge Psychologie und Wirtschaftspsychologie ins Portfolio aufgenommen worden. Der Studiengang Health Care Studies trägt ab 2019 den Namen „Therapie und Pflegewissenschaften“. Infos zum Angebot gibt es unter www.hfh-fernstudium.de. Gemeinsam sind den Fernstudiengängen in Wirtschaft, Recht, Technik und Gesundheit die Flexibilität und viele Wahlmöglichkeiten. So kann man sich etwa zwischen dualen und berufsbegleitenden Varianten entscheiden, die eigene Lerngeschwindigkeit mitbestimmen und damit oft sogar Studiendauer und Kosten beeinflussen.

Präsenzgestütztes Fernstudium bietet Flexibilität und Betreuung

Ein besonderer Reiz des Fernstudiums liegt bei dieser Hochschule in der Kombination aus großer Flexibilität und persönlicher Betreuung. In über 50 Studienzentren können Studierende Prüfungen ablegen, sich jederzeit beraten lassen und regelmäßig Seminare besuchen. In den Präsenzveranstaltungen vermitteln praxiserfahrene Dozenten die Inhalte, die sich am besten in einer kleinen Gruppe erarbeiten lassen – etwa Planspiele, Fallstudien, Rollenspiele und Präsentationen.

Einschreiben ins Studium alle drei Monate möglich

Ganz neu sind die flexibleren Startmöglichkeiten: Interessierte können sich in die Bachelor- und Masterstudiengänge alle drei Monate einschreiben – sie beginnen zum 1. Januar, 1. April, 1. Juli und 1. Oktober, Bewerbungen sind jederzeit möglich. Das Fernstudium kann vier Wochen lang ohne Risiko kostenlos getestet werden. Wenn in diesem Zeitraum gekündigt wird, fallen keine Studiengebühren an.