„TV touring Fernsehen“ wird zu „tvm – TV Mainfranken“

TEILEN

Ab dem 4. Dezember 2017 heißt der regionale Fernsehsender TV touring TV Mainfranken, kurz tvm. Der lang geplante Namenswechsel und ein neues Sendekonzept sollen das regionale Fernsehprogramm für die Zuschauerinnen und Zuschauer noch attraktiver machen und langfristig die Marktanteile des Senders steigern. Der neue Name TV Mainfranken unterstreiche das Selbstverständnis des Senders, so Geschäftsführer Johannes Muhr, und zeige die große Verbundenheit mit der Heimat sowie den Menschen in der Region. Für Prokurist Klaus Neeb ist es wichtig, dass auch weiterhin die regionale Berichterstattung im Fokus steht.

Anzeige

Wenn am Montag, den 4.12., um 18 Uhr der Eröffnungsjingle für die Nachrichtensendung von „Mainfranken aktuell“ ertönt, gibt es für die Zuschauerinnen und Zuschauer viel Neues. Nicht nur ein neuer Name erwartet sie dann, sondern auch ein komplett neues Sendestudio in moderner und ansprechender Aufmachung.

„Auch unsere 30-minütige Nachrichtensendung Mainfranken aktuell hat optisch und vor allem inhaltlich eine Runderneuerung erfahren“, erklärt Chris Göpfert, neuer Programmleiter von tvm. „Das ist“, so Göpfert weiter, „durch eine programmliche und technische Kooperation der beiden Standorte Schweinfurt und Würzburg möglich geworden.“ Immer zur vollen Stunde ab 18 Uhr gibt es jetzt regionale Nachrichten aus dem gesamten Sendegebiet Mainfranken sowie die wichtigsten lokalen Meldungen aus beiden Sendestandorten.

Ebenfalls komplett überarbeitet wurde die zweite halbe Stunde mit den Special-Interest-Sendungen. Mit einer neuen Programmstruktur ist die Orientierung für die Zuschauer noch einfacher geworden. Jeder Wochentag ist einem bestimmten Thema gewidmet: Der Montag ist und bleibt der Sporttag, während sich dienstags alles um die Gesundheit dreht. Der Mittwoch widmet sich Wirtschaftsthemen, am Donnerstag gibt’s Tipps für die Freizeit und freitags ist Talk angesagt. Am Wochenende steht Kultur, Heimat sowie Genuss im Mittelpunkt.

Der neue Sender tvm kann in HD über Satellit und Kabel (auf den Sendeplätzen von TV touring) empfangen sowie im Livestream unter www.tvmainfranken.de erlebt werden.

Seit 1988 gibt es den Sender unter dem Namen TV touring. Anfangs wurde nur aus Würzburg gesendet. Zwei Jahre später expandierte der Sender und ging auch am Standort Schweinfurt mit eigenem Programm on air. Regelmäßig schauen insgesamt 186.000 Zuschauer das Regionalprogramm, das sind täglich 53.000 Seher. In der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 18.30 Uhr erreicht das Programm einen Spitzen-Marktanteil von 27 Prozent. Zur Zeit sind in den Sendestudios in Würzburg und Schweinfurt über 50 Mitarbeiter in den Bereichen Fernsehen, Produktion und Agentur beschäftigt.