Zum KIWI-Cup nach Bergrheinfeld

TEILEN
by DB Regio Bayern

Über 50 Teams – spannende U7 und U9 Fußballspiele! Jeder Euro kommt der Elterninitiative KIWI zu Gute! Schirmherrin ist Barbara Stamm.

Auch in diesem Jahr veranstaltet KIWI e.V. in Zusammenarbeit mit Edeka und dem TSV Bergrheinfeld auf dem Gelände der Rothbier-Arena in der Jahnstraße den beliebten KIWI-Cup mit vielen spannenden Fußballspielen zugunsten schwerkranker Kinder. Als Schirmherrin für dieses große sportliche Ereignis konnte wieder die Präsidentin des Bayerischen Landtages, Frau Barbara Stamm und der Schweinfurter Landrat Florian Töpper gewonnen werden.

Der KIWI Cup findet heuer am Samstag, 09.06.18 auf dem Sportgelände des TSV Bergreinfeld statt. Anstoß ist um 09.00 h, Eröffnung um 10.00 h.

Eckdaten
Über 50 U-7- und U-9-Fußballmannschaften kämpfen im Turnier um den Sieg.

Turnierbeginn
U-7Junioren um 9:00 h (Turnierbesprechung der teilnehmenden Mannschaften um 8:30 Uhr)
U-9 Junioren ca. 13:00 h (Turnierbesprechung ca. 12:00 h, je nach Turnierverlauf des U 7 Turniers)

Offizielle Begrüßung: 10:00 h durch Kiwi und geladene Gäste

Siegerehrung: U-7 ca. gegen 12:30 h , U-9 ca. 17:45 h

14 Uhr Theater-Aufführung: Ratz-Fatz aus Gochsheim spielt das Stück „Der kleine dicke Ritter“

KIWI ist die Interessengemeinschaft zur Förderung der Kinder der Intensivstation der Würzburger Universitätskinderklinik. Weitere Info unter www.kiwiev.de

Mobilitätspartner des KIWI-Cup: Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express – Anreise mit der Bahn
Entspannt und bequem zum Event kommen alle Besucher mit den Zügen der Bahn: Mit dem Bayernticket ab 9,80 EUR klappt das sogar besonders günstig – dann sind Straßenbahn und Bus gleich inklusive!
Mit der Mainfrankenbahn bzw. dem Main-Spessart-Express bis zum Schweinfurter Hauptbahnhof fahren und dann mit der Bus 91 bis zur Haltestelle „Bergreinfeld Kirche“ fahren und dann nach wenigen Minuten Fußweg am Sportgelände ankommen.

Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express, zwei Marken von DB Regio Bayern, zeigen sich seit Jahren sehr aktiv im Kultur-, Sport- und Eventbereich der mainfränkischen Region.
Damit zeigen die beiden Premiummarken ihre Verbundenheit zur Region, als auch soziale Kompetenz und Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. „Durch den Gewinn der Ausschreibung und dem Start der Mainfrankenbahn haben wir unsere lokalen Wurzeln verstärkt, um zum einen eine engere Identität mit der Region zu schaffen und zum anderen neue Märkte zu erschließen; durch den zusätzlichen Gewinn der Linie Main-Spessart-Express werden wir diese Anstrengungen ausdehnen“, bilanziert Pete

Anzeige