Herausragender Erfolg für Zeiler Bierspezialitäten

TEILEN
Großer Bahnhof bei der Preisverleihung des European Beer Star auf der BrauBeviale in Nürnberg am 14. November. Die stolzen Gewinner [ v.l.n.r. Max, Fritz und Felix Göller] (Mitte) bei der Entgegennahme von Urkunden und Trophäen aus den Händen der Präsidenten der Privaten Brauereien [Georg Rittmeyer (links) / Detlef Projahn (rechts)] Foto Bischof und Broel

Herausragender Erfolg für Zeiler Bierspezialitäten bei weltweit renommiertem Bierwettbewerb. Göller Rauchbier gewinnt Gold-Medaille. Bronze für das dunkle Bockbier beim European Beer Star 2018.

Die Freude ist groß bei der Familie Göller. Gleich zwei Bierspezialitäten aus Zeil am Main konnten mit dem „European Beer Star“ eine der begehrtesten Trophäen der internationalen Brauwelt ergattern. Mit der Gold-Medaille zählt das Rauchbier der Brauerei Göller aus Zeil zu den besten Bieren der Welt. Auch das dunkle Bockbier wurde ausgezeichnet und mit Bronze prämiert.

Die Verantwortlichen der Gewinner-Brauerei sind überglücklich:

„Wir freuen uns riesig über die beiden Awards. Insbesondere unser Rauchbier hat inzwischen zahlreiche Auszeichnungen auf internationalen Wettbewerben gewinnen können. Da der European Beer Star mit über 2.300 teilnehmenden Bieren zu den härtesten Bierwettbewerben weltweit zählt, sind uns diese beiden Medaillen besonders viel Wert!“, freut sich Max Göller.

Dabei war es in diesem Jahr so schwierig wie nie zuvor, eine Medaille beim European Beer Star zu erringen.

Denn mit 2.344 angemeldeten Bieren (+ 9% gegenüber 2017) aus 51 Ländern aller Kontinente verzeichnet der Verkostungswettbewerb, den der Verband der Privaten Brauereien seit 2004 ausrichtet, eine neuerliche Rekordbeteiligung. Entsprechend aufwändig war es für die 144köpfige Jury des European Beer Star in einer zweitägigen Blindverkostung Anfang Oktober an der Brau Akademie Doemens (Gräfelfing), die Gold-, Silber und Bronze­medaillen in den 65 Bierstilen europäischer Brauart zu ermitteln. Bewertet haben die Braumeister, Biersommeliers und ausgewiesenen Bierkenner aus 32 Ländern nach Kriterien, die auch jeder Konsument zur Beurteilung heranzieht: Optik, Schaum, Geruch, Geschmack und sortentypische Ausprägung.

Anzeige

„Dem Verbraucher die Genussvielfalt von handwerklich gebrauten Bieren zu vermitteln“, benennt Oliver Dawid, Hauptgeschäftsführer der Privaten Brauereien Bayern, die Zielsetzung dieses Wettbewerbes. „Die Strahlkraft unserer Auszeichnung wird immer intensiver – der European Beer Star ist inzwischen längst das Schaufenster für die besten Biere der Welt.“

Bei der Brauerei Göller wird daher auch erwartet, dass die beiden Medaillen beim European Beer Star 2018 für entsprechende Aufmerksamkeit beim hiesigen Bierfreund sorgen werden: „Das besondere an unserem Rauchbier ist das vergleichsweise milde Raucharoma. Unser dunkler Bock weist ein unvergleichliches Röstmalzaroma auf, das an Zartbitterschokolade erinnert.“ (Fritz Göller)

www.brauerei-goeller.de