Ergebnis der U18 – Europawahl

TEILEN
Foto: Wahllokal in der Jacob-Curio-Realschule Hofheim. KJR-Vorsitzender Daniel Fischer und sein Stellvertreter Thomas Wagenhäuser teilen die Stimmzettel an die Jugendlichen aus. Foto: A. Kurzweil

Über 300 Jugendliche unter 18 haben im Landkreis Haßberge gewählt! Deutschlandweit gab es 1.170 Wahllokale

Am 16. und 17. Mai hatte der Kreisjugendring zur U18-Europawahl im Landkreis Haßberge aufgerufen. In Zusammenarbeit mit den Mittelschulen in Haßfurt und Ebern und der Realschule in Hofheim kamen über 300 Stimmen zusammen.

Anzeige
Anzeige

Das Ergebnis, welches auch in die gesamte U18-Europawahl einfloss, sah folgendermaßen aus: Stärkste Partei wurde die CSU mit 24,4%, gefolgt von Bündnis90/Die Grünen mit 18,1 % und der AfD mit 14,3%. Die SPD erhielt 13,3 %, die Tierschutzpartei 5,7 %, die FDP 4,4 % und die Freien Wähler 4,1 % der Stimmen. Die sonstigen Parteien erhielten 17,7 %. „Das Feedback der Schüler und Lehrer für unsere U18-Europawahl, war wieder sehr positiv. Wir hoffen, dass sich beim nächsten Mal weitere Schulen und weitere Gruppen aus der Jugendarbeit im Landkreis beteiligen.“, so Thomas Wagenhäuser, stellvertretender Vorsitzender des Kreisjugendrings Haßberge.

Das bayernweite Gesamtergebnis unterscheidet sich von den Wahlergebnissen im Landkreis Haßberge in einigen Punkten deutlich. Folgende Prozentzahlen konnten die Parteien bei der U18-Europwahl bayernweit erreichen: Bündnis90/Die Grünen 31,98%, die CSU mit 15,29%, die SPD mit 9,85% und die AfD mit 6,18%. Die deutschlandweite Auswertung ergab folgende Stimmenanteile: Bündnis90/Die Grünen 28,76%, die SPD mit 15,2%, die CDU mit 12,74%, die LINKE mit 6,89%, die AfD mit 6,72%, die FDP mit 5,53% und die Tierschutzpartei mit 5,04%.

Weitere Informationen gibt der Kreisjugendring Haßberge, Promenade 5, 97437 Haßfurt, www.kjr-has.de, 09521/610136, info@kjr-has.de