AOK-Kinder-WM 2018 erzielte stattlichen Erlös

TEILEN
Sven Schröter, Frank Dünisch, Jürgen Montag und Frank Firsching bei der Scheckübergabe der AOK-Kinder-WM 2018
Bei der Scheckübergabe: Moderator Sven Schröter, AOK-Direktor Frank Dünisch, Vorstandsmitglied der Dr. Otto Schäfer Sportstiftung Jürgen Montag und Vorsitzender des AOK-Beirats Frank Firsching. (v.l.)
Foto: Lothar Zachmann, AOK

4650 Euro für die Schäfer-Sportstiftung

Eine stolze Summe kam bei der diesjährigen AOK-Benefizveranstaltung „AOK-Kinder-WM“ am 24. Juni im Willy-Sachs-Stadion zusammen. 32 U-11-Mannschaften aus der gesamten Region Main-Rhön spielten die FIFA-WM nach und ermittelten mit Costa-Rica ihren Kinder-Fußball-Weltmeister. Unterstützt wurde die Veranstaltung von 30 Unternehmen, Institutionen und Verbänden. Mit dem Beitrag der Schiedsrichter kam so die stolze Summe von 4650 Euro für den guten Zweck zusammen – ausschließlich aus Spenden.

Anzeige

Vorab hatte sich AOK-Direktor Frank Dünisch dafür entschieden, den diesjährigen Erlös der schon traditionellen jährlichen AOK-Benefiz-Veranstaltung der Dr. Otto Schäfer Sportstiftung zukommen zu lassen. Nun konnte Vorstandsmitglied Jürgen Montag (zweiter von rechts) den Scheck mit der gesamten gesammelten Spendensumme aus den Händen von Direktor Frank Dünisch (zweiter von links) entgegen nehmen. Bei der Übergabe waren der Vorsitzende des AOK-Beirats Frank Firsching (rechts) und der Moderator der Veranstaltung Sven Schröter (links) anwesend.
(AOK Bayern – Direktion Schweinfurt)