1. Pflegeparty im Schweinfurter Pure Club

TEILEN
Foto: Free-Photos, Pixabay

„Ihr Pflegehelden lasst uns feiern!“ Unter diesem Titel lädt die AWO Unterfranken zur ersten pure care Pflegeparty ein – am 16. Juni im pure club in Schweinfurt (Sennfeld) steigt. 

Tag für Tag leisten Menschen in Pflegeberufen wertvolle Arbeit für Senioren, Kinder oder Menschen mit Behinderungen und sind eine unverzichtbare Stütze unserer Gesellschaft. Mit der Party am 16. Juni möchte die AWO allen Pflegekräften Danke sagen: Sie erhalten kostenlosen Eintritt und ein Freigetränk für einen ausgelassenen Abend, fernab vom beruflichen Alltagsstress.

Die Party von, für und mit Pflegekräften: Initiative kam aus der Mitarbeiterschaft

„Blaulichtpartys gibt es inzwischen schon einige. Wir finden, es war an der Zeit, auch an diejenigen zu denken, die in Pflegeberufen arbeiten“ erklärt Carolin Seynstahl, Leiterin des AWO Seniorenzentrums Niederwerrn. Ihre Mitarbeiterinnen waren es, die vor einigen Monaten den Stein ins Rollen gebracht haben. Gemeinsam mit Mitarbeiterinnen aus dem AWO Seniorenzentrum Schwebheim stellen sie mit Unterstützung aus der Hauptverwaltung der AWO Unterfranken die Party auf die Beine.
Die geeignete Location für das Event war schnell gefunden: Stefan Krieger, Inhaber des pure clubs, war für die Anfrage der AWO sofort aufgeschlossen: „Ich war schon immer ein Fan davon, Neues zu versuchen und andere Formate zu testen. Ich bin überzeugt, dass viele Leute im Raum Schweinfurt nur darauf gewartet haben und dass die Party ein Erfolg wird“, betont Krieger.

DB Regio Pflegeparty
Anzeige

Viele handgemachte Specials und internationale DJ Prominenz

In den vergangenen Wochen haben sich die Organisatorinnen von der AWO regelmäßig getroffen und sich für die Partynacht besondere Aktionen überlegt, wie „Würfel um Dein Getränk“ oder eine Fotobox. So wurde nach der Arbeit fleißig an Accessoires für spaßige Pflegebilder gebastelt.
Angesagte DJs mit dem Besten aus RNB, HipHop und aus den 90er/2000er heizen ein. Als Hauptact konnte der international DJ Tay James – kein geringerer als Tour DJ von Justin Bieber – gewonnen werden. Einlass ist für alle Gäste ab 21.00 Uhr.
Für den kostenlosen Eintritt und das Freigetränk benötigen die Pflegekräfte einen Nachweis – zum Beispiel Stempel oder Schreiben der Einrichtung. Das Orga-Team will das aber nicht zu streng halten: Namensschild, Selfie in Arbeitskleidung oder ein anderer kreativer Nachweis reichen auch aus.

Nicht nur die AWO soll feiern

Seynstahl findet, dass die Party eine super Gelegenheit ist, sich auch mal mit Kollegen auch von anderen Trägern, auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Aber das Wichtigste sei natürlich, dass sie ausgelassen feiern und eine tolle Zeit verbringen können. Deswegen schickt die AWO ihre Einladung zur Pflegeparty ausdrücklich nicht nur in die eigenen Reihen: Sondern an alle Mitarbeiter und Azubis aus der Pflege unabhängig vom Träger (AWO, BRK, Caritas, Diakonie…) und ganz egal, ob sie mit Senioren oder Menschen mit Behinderungen arbeiten, in Krankhäusern, anderen stationären Einrichtungen oder ambulanten Diensten. Natürlich sind auch diejenigen herzlich willkommen, die einfach Lust haben mitzufeiern.