Wochenhoroskop 05.07. –11.07.

Horoskop
Das Wochenhoroskop auf mainlike.de

(djd) Was sagen die Sterne für die Woche? Was hält Ihr Sternzeichen für Sie bereit? Worauf müssen, bzw. können oder dürfen Sie sich einstellen? Hier ist unser Wochenhoroskop für die 27. Kalenderwoche.

Widder (21.3. – 20.4.)

Anstatt über merkwürdige Zufälle hinwegzugehen, sollten Sie lieber Ursachenforschung betreiben: Vielleicht steckt da ein Plan dahinter?!

Stier (21.4. – 20.5.)

Ihre Schaffensfreude aktiviert offenbar alle Ihre Kraftreserven. Bei allem Eifer dürfen Sie aber Ihre Leistungsgrenzen nicht erneut überschreiten.

Zwilling (21.5. – 21. 6.)

Sturheit kann zum Erfolg führen, ihn aber auch verhindern. Wenn Sie Ihre Ziele zu verbissen verfolgen, machen Sie sich bei Ihren Kollegen unbeliebt.

Krebs (22.6. – 22.7.)

Auch wenn es ziemlich stressig wird, müssen Sie mehr Gelassenheit ausstrahlen. Sonst werden Ihre Helfer noch unsicherer als sie es schon sind!

Löwe (23.7. – 23.8.)

Nicht alles läuft so, wie Sie es sich wünschen. Einige Zugeständnisse werden Sie wohl machen müssen. Bei Freunden finden Sie Unterstützung.

Jungfrau (24.8. – 23.9.)

Zeigen Sie deutlich mehr Teamgeist, sonst lässt man Sie ungeschützt im Regen stehen. Und das wäre das Letzte, was Ihnen jetzt passieren darf!

Waage (24.9. – 23.10.)

Sie müssen Ihre Ziele mit Ihren Fähigkeiten in Einklang bringen: Es bringt Ihnen doch nichts, Träumen hinterherzujagen, die nie realisiert werden.

Skorpion (24.10. – 22.11.)

Jemand zeigt sich zugänglich und verständnisvoll. Nutzen Sie die insgesamt harmonische Stimmung für einen ohnehin fälligen Meinungsaustausch.

Schütze (23.11. – 21.12.)

Dass Sie sich nicht wohl fühlen, liegt eindeutig an der beruflichen Überlastung: Sie müssen eine Pause machen, um wieder zu Kräften zu kommen!

Steinbock (22.12 – 20.1.)

Ein allzu forsches Auftreten ist nicht angebracht: Halten Sie sich lieber bescheiden zurück, Sie werden am Ende schon nicht zu kurz kommen.

Wassermann (21.1. – 19.2.)

Seien Sie vorsichtig beim Umgang mit einem Gegenspieler. Er liegt schon auf der Lauer und wartet geradezu auf ein Fehlverhalten von Ihnen.

Fische (20. 2. – 20. 3.)

Greifen Sie ein, wenn ein Freund einen schweren Fehler zu machen droht. Wenn er Ihre Hilfe nicht will, wird er Ihnen das schon deutlich sagen.

MAINLIKE immer Gewinn! Nehmen Sie doch auch mal an unseren Aktionen teil. Regelmäßig führen wir mit unseren Partnern attraktive Gewinnspiele durch. Hier geht’s direkt zu unseren Aktionen! Mitmachen lohnt sich. Folgen Sie MAINLIKE auch auf FACEBOOK und INSTAGRAM. Wünschen Sie sich spezielle Themen, haben Sie Anregungen, Kritik oder interessante Themen für unsere Redaktion…  kontaktieren Sie uns!

Besser essen mit Diabetes

Um zu erfahren, wie der Blutzucker in bestimmten Situationen reagiert, sollte man ihn über einen gewissen Zeitraum immer zu festen Zeiten messen, die Werte dokumentieren und vergleichen.Foto: djd-k/accu-chek.de

(djd-k). Genießen ist auch für Menschen mit Diabetes erlaubt – wichtig ist nur, dass man den Blutzuckerspiegel im Lot hält. Wenn er stark schwankt, sind oft Weißbrot, Süßigkeiten oder Nudeln die Übeltäter. Diese leicht verdaulichen Kohlenhydrate katapultieren die Glukose im Blut in die Höhe, lassen sie aber auch schnell wieder in den Keller fallen – was auch Heißhungerattacken fördert. Besser ist es, auf ballaststoffreiche Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte zu setzen, die langsam ins Blut gehen. Um zu erfahren, wie der Blutzucker in bestimmten Situationen reagiert, sollte man ihn über einen gewissen Zeitraum zu festen Zeiten messen, die Werte dokumentieren und vergleichen. Ein Blutzuckermessgerät wie Accu-Chek Guide macht das Messen leichter, Infos gibt es unter www.accu-chek.de.