Wochenhoroskop 03.05. – 09.05.

Horoskop
Das Wochenhoroskp auf mainlike.de

(djd) Was sagen die Sterne für die Woche? Was hält Ihr Sternzeichen für Sie bereit? Worauf müssen, bzw. können oder dürfen Sie sich einstellen? Hier ist unser Wochenhoroskop für die 18. Kalenderwoche.

Widder (21.3. – 20.4.)

Harte Arbeit liegt hinter Ihnen – doch jetzt können Sie ein beachtliches Ergebnis vorweisen. Von diesem Erfolg können Sie noch lange zehren.

 

Stier (21.4. – 20.5.)

Seien Sie auf der Hut! Eine – scheinbar – lukrative Sache hält ganz und gar nicht das, was sie trotz der Anpreisungen in höchsten Tönen verspricht.

 

Zwilling (21.5. – 21. 6.)

Wenden Sie sich nicht gleich am Wochenbeginn neuen Projekten zu, sondern kontrollieren Sie, ob die alten Unternehmungen noch immer in der Spur laufen.

Krebs (22.6. – 22.7.)

Jemand möchte Sie näher kennen lernen. Einen Blick zu riskieren, lohnt sich allemal. Besonders da Ihr Liebesleben ein wenig zu kurz gekommen ist …

 

Löwe (23.7. – 23.8.)

Zukunftspläne nehmen endlich Formen an. Jetzt dürfen Sie nichts dem Zufall überlassen! Gestalten Sie Ihr Vorhaben liebevoll bis ins Detail aus!

Jungfrau (24.8. – 23.9.)

Vorsicht, Sie lassen sich dazu verleiten, die Dinge viel zu einseitig zu sehen. Das kann zu einer bösen Überraschung am Arbeitsplatz führen …

 

Waage (24.9. – 23.10.)

Ihren Plan sollten Sie lieber jetzt noch nicht umsetzen. Dazu müssen einfach noch zu viele Dinge geklärt werden, die ausnehmend wichtig sind.

Skorpion (24.10. – 22.11.)

Eine Bemerkung eines Freundes lässt Sie misstrauisch werden. Erkundigen Sie sich mal ganz nebenbei, ob auch andere Ihre Einschätzung teilen.

Schütze (23.11. – 21.12.)

Was Sie nun eventuell leichtsinnig versäumen, kann später nur mit großem Aufwand korrigiert werden. Konzentrieren Sie sich mehr auf die Details!

Steinbock (22.12 – 20.1.)

Ihre Anspannung kann zu Überreaktionen führen. Bei allen zwischenmenschlichen Begegnungen Selbstbeherrschung üben und sanftere Töne anschlagen!

 

Wassermann (21.1. – 19.2.)

Auch weniger angenehme Dinge müssen irgendwann in Angriff genommen werden. Also mit Vollgas ran – und dann abhaken! Je eher, desto besser!

 

Fische (20. 2. – 20. 3.)

Sie erfahren Dinge, die für Ihre Karriere enorm wichtig sind. Lassen Sie sich ein kleines Dankeschön für Ihren Informanten einfallen.

MAINLIKE immer Gewinn! Nehmen Sie doch auch mal an unseren Aktionen teil. Regelmäßig führen wir mit unseren Partnern attraktive Gewinnspiele durch. Hier geht’s direkt zu unseren Aktionen! Mitmachen lohnt sich. Folgen Sie MAINLIKE auch auf FACEBOOK und INSTAGRAM. Wünschen Sie sich spezielle Themen, haben Sie Anregungen, Kritik oder interessante Themen für unsere Redaktion…  kontaktieren Sie uns!

Diabetes im Teenie-Alltag meistern

Stress in der Schule und Hormonschwankungen: Vieles kann die Zuckerwerte von Teenies beeinflussen. Foto: djd-k/Dexcom/Getty Images/Imgorthand

(djd-k). Etwa 30.500 Kinder und Jugendliche im Alter bis zu 19 Jahren sind in Deutschland an Diabetes Typ-1 erkrankt. Tendenz steigend: Die Zahl der Neuerkrankungen in Europa nimmt jährlich deutlich zu. Vor allem im Teenager-Alter bringt ein Diabetes so manche Herausforderung mit sich. Denn während eine optimale Glukoseeinstellung und ein gutes Diabetesmanagement gefragt sind, haben Jugendliche jetzt oft ganz andere Dinge im Kopf: die erste Liebe, Stress in der Schule, Zukunftsfragen oder die Wochenendplanung. Dazu kommt, dass die Hormone in der Pubertät verrücktspielen und zu Glukoseschwankungen führen können. Die gute Nachricht: Support in dieser turbulenten Lebensphase geben zum Beispiel Systeme, die den Gewebezucker kontinuierlich und in Echtzeit messen, etwa das Dexcom G6.