Schonunger Unternehmer beim Gründerpreis erfolgreich

Das Foto zeigt die Riege der Schonunger Gewinner mit Landrat Florian Töpper, Eva Glöckner (MainDirndl), Susanne und Felix Puello (PEXCO), Bürgermeister Stefan Rottmann und Christina Diem-Puello (PEXCO).
Das Foto zeigt die Riege der Schonunger Gewinner mit Landrat Florian Töpper, Eva Glöckner (MainDirndl), Susanne und Felix Puello (PEXCO), Bürgermeister Stefan Rottmann und Christina Diem-Puello (PEXCO). - Foto: Gemeinde Schonungen

PEXCO und MainDirndl ausgezeichnet

Alle zwei Jahre werden herausragende Start-Up-Unternehmen der Region durch eine Fachjury ausgewählt und mit dem begehrten „Gründerpreis Schweinfurt“ ausgezeichnet. Der erste, zweite und dritte Platz wurde durch die Stadt und Landkreis mit einer Geldprämie dotiert, der Sonderpreis wurde diesmal durch die VR-Bank Schweinfurt gestiftet.

Gleich zwei der insgesamt vier Preise wanderten nach Schonungen bzw. Mainberg. Zur Elite der Gründerszene gehören die erfolgreichen E-Bike-Entwickler des Familienunternehmen PEXCO (Puello eMobility Crossover Company) mit Susanne und Felix Puello sowie Tochter Christina aus Schonungen an. Ausgezeichnet wurde auch die Mainbergerin Eva Glöckner mit ihrem neu kreierten Modelabel „MainDirndl“.

Anzeige

Start-Ups in Schonungen

„Wir sind sehr stolz auf unsere Preisträger! Sie stehen stellvertretend für viele weitere geschäftstüchtige und fleißige Unternehmerpersönlichkeiten in der Großgemeinde aber auch für ein innovatives und fortschrittliches Schonungen, das weit mehr als nur schöne Landschaften zu bieten hat.“, freut sich Bürgermeister Stefan Rottmann.
Schonungen sei eine unternehmerfreundliche Gemeinde: Es gebe ausgezeichnete Rahmenbedingungen, eine gute Infrastruktur und perfekte Verkehrsanbindung. Die Verwaltung gebe allen Start-Ups aber auch Unternehmern wertvolle Hilfestellung: Außerdem hält die Gemeinde Gewerbeflächen für Expansionen und Ansiedlungen vor.

Anzeige