Kunst im Garten des „Kirschner-Hauses“

TEILEN
: Im Werk des Künstlers Hannes Betz spiegelt sich das alte Backsteingebäude, vor dem es nun platziert ist. Foto: Renate Ortloff/Landratsamt Haßberge

Der Künstler Hannes Betz hat sein Kunstwerk „Objekt Eltmann“ direkt vor dem Gebäude der Kreisentwicklung platziert, wo es nun als Leihgabe im öffentlichen Raum bewundert werden kann.

Im Anwesen der Alten Brückenstraße 3 bis 5 in Haßfurt befinden sich seit vielen Jahren die Büroräume des Jugendamtes und der Kreisentwicklung. Untergebracht sind diese Büroräume in einem alten Backsteingebäude, bekannt als Kirschner-Haus. Dieses ist umgeben von einem Garten, der sich dem Charme des alten Gebäudes anpasst. Durch ein schmiedeeisernes Tor gelangt man in ein kleines Biotop, das einen gepflasterten Weg zum Verwaltungsgebäude freigibt.

Seit geraumer Zeit bietet der Garten nicht nur wilde Kräuter, sondern auch Kunstwerke an. Mit der „Laube der Beschaulichkeit“, einem Objekt des Künstlers Hans Doppel, hatte die Kunst im Landratsamtsgarten Einzug gehalten. Die Resonanz über das Aufstellen eines künstlerischen Objekts war so groß, dass nun ein weiteres Kunstwerk installiert wurde. Dieses neue Objekt von Hannes Betz fügt sich perfekt in das Ambiente ein.

Anzeige

Der Künstler Hannes Betz hat sein Kunstwerk „Objekt Eltmann“ direkt vor dem Gebäude der Kreisentwicklung platziert, wo es nun als Leihgabe im öffentlichen Raum bewundert werden kann. Das Kunstwerk ist fast ausschließlich aus Recyclingmaterial gefertigt worden. Es handelt sich um Bewehrungsstahl, der bei der Sanierung einer Autobahnbrücke in der Nähe von Eltmann als Abfall angefallen ist. Der Künstler hat eine große Kugel, mit einem Durchmesser von ca. eineinhalb Metern daraus geformt. Zwischen den rostigen Stäben sind silberne Kugeln gelegt, die für einen besonderen Kontrast sorgen.

Der Maler und Objektkünstler Hannes Betz sagt von sich, dass er sich beim Entstehen seiner Kunst von der Natur und dem täglichen Leben beeinflussen lässt. So würde ihm die fränkische Landschaft immer wieder Inspiration für neue Objekte und Bilder geben.

Anzeige

Hannes Betz lebt seit seiner Geburt in Westheim. Hier ist er unter anderem als Gründer und Ideengeber des Künstlertreffs Westheim bekannt. Neben Ausstellungen im eigenen Atelier hatte er bereits erfolgreiche Ausstellungen in München, Starnberg, Münchberg, Kulmbach und Bamberg. Obwohl er sich auf keine Stilrichtung festlegen lassen möchte, tragen die Werke von Hannes Betz seine unverkennbare Handschrift. Mehr zu dem Künstler Hannes Betz unter www.h-b-natura-creativ.de

Als Hausherr freut sich der Landkreis Haßberge über die Aufstellung des Werks „Objekt Eltmann“ des Künstlers Hannes Betz und lädt alle Interessierten zu einem Gartenspaziergang in die Alte Brückenstraße 3 in Haßfurt ein.