Das grüne Juwel

TEILEN
Foto: Rakicevic Nenad

Baumpaten in Bamberg gesucht

Die Stadt Bamberg hat es sich zum Ziel gemacht, bestehende Bäume zu schützen und möglichst viele neue Bäume zu pflanzen. Bürgermeister Dr. Christian Lange hat aus diesem Grund 2017 das Projekt Baumpatenschaften neu aufgelegt: Gegen eine einmalige Spende in Höhe von 250 Euro können Bürgerinnen und Bürger zu besonderen Anlässen wie etwa Geburten, Trauungen, runde Geburtstage oder Trauerfälle die Patenschaft für einen Baum im Stadtgebiet übernehmen. Betreut wird das Projekt vom Garten- und Friedhofsamt der Stadt Bamberg.

Anzeige

Insgesamt 65 Bäume wurden seither in Bamberg neu gepflanzt. Geht es nach Bürgermeister Dr. Christian Lange, dürften es gerne noch ein paar mehr werden. „Bäume spenden Leben. Sie binden den Staub, befeuchten die Luft, spenden Schatten und versorgen uns mit lebensnotwendigem Sauerstoff“, erklärt Lange seinen Wunsch nach mehr Bäumen in der Stadt. Darüber hinaus böten Bäume auch einen wichtigen Lebensraum für die Tierwelt. So beherberge eine Baumkrone bis zu 2000 verschiedene Insektenarten. „Bäume sind also wahre Lebensspender“, so Lange weiter.

Foto: Städt. Umweltamt/Dr. Jürgen Gerdes

Das Garten- und Friedhofsamt erstellt einmal im Jahr eine Übersicht mit möglichen Standorten für Baumpflanzungen an Straßen und in Grünanlagen im Stadtgebiet. Interessierte können sich hier einen Standort auswählen und dann gemeinsam mit dem Fachamt die Baumart auswählen. Wer eine Baumpatenschaft abschließt, erhält eine Dankesurkunde sowie eine Übersicht mit den Daten und einem Foto des Baumes. Gegen einen Aufpreis ist es an manchen Standorten auch möglich, ein kleines Schild mit einer persönlichen Widmung zu installieren.

Auskünfte zum Thema:

STADT BAMBERG, Pressestelle – Stephanie Schirken-Gerster
Rathaus Maxplatz, Maximiliansplatz 3, 96047 Bamberg
Tel.: 0951/87-1822, Fax: 87-1960, E-Mail: stephanie.schirken-gerster@stadt.bamberg.de