Hauptpreis beim 1. Bayerischen AOK Feuerwehrlauf

v.l. Stefan Schmöger (Kreisbrandrat Rhön Grabfeld), Volker Zirkelbach (Stellvertretener Vorstandsvorsitzender Feuerwehrverein Schönau), Ewald Johannes (1. Kommandant Feuerwehr Schönau) und Frank Dünisch (Direktor AOK Schweinfurt). ©Johannes Kiep (AOK Schweinfurt)

Unter dem Motto „Feuer Dich an“ haben der Landesfeuerwehrverband Bayern und die AOK Bayern vom 10.09.21 bis 09.10.21 zur Teilnahme am 1. Bayerischen AOK-Feuerwehrlauf aufgerufen. Dieser Lauf war der Startschuss der Zusammenarbeit zwischen der Bayerischen AOK und dem Landesfeuerwehrverband.

Für die Läufer/-innen, die sich für den Lauf angemeldet haben, wurde jeweils ein Baum im bayerischen Staatswald gepflanzt. Mit dieser Maßnahme unterstützt die AOK das Waldumbauprogramm der Bayerischen Staatsforsten durch die Pflanzung von klimatoleranten Bäumen für den Wald der Zukunft. Rund 4.000 Teilnehmer haben mitgemacht und sind unglaubliche 258.961 Kilometer gelaufen. Sie haben damit etwas für ihre eigene Gesundheit, für die bayerischen Feuerwehren und auch für die Wälder getan.

Anzeige

1. Platz geht an die Freiwillige Feuerwehr in Schönau an der Brend

„Die Corona Zeit ist häufig mit Bewegungsmangel verbunden. Dem wollen wir entgegenwirken und zudem bei jungen Menschen das Interesse für die Feuerwehren wecken. Dafür eignet sich das Laufen ganz besonders. So können alle Läufer – ob Erfahrene oder Anfänger – ihr eigenes Tempo finden und sich immer wieder steigern“, erklärte AOK-Direktor Frank Dünisch. In Schönau ist das gelungen. Hier haben die Läufer/-innen aus der Gemeinde zusammen 14.549 Kilometer erlaufen und somit den ersten Platz für die Freiwillige Feuerwehr Schönau an der Brend beim 1. Bayerischen AOK Feuerwehrlauf erreicht.

Bei der Preisübergabe des Gasgrills im limitierten Feuerwehr Design bedankte sich der 1. Kommandant Ewald Johannes nochmal bei allen Teilnehmern, die in den 4 Wochen alles gegeben haben und jeden Tag für die Feuerwehr gelaufen, gewalked oder joggen gegangen sind.