Kerbfelder gewinnt Aidhäuser Dart WM

TEILEN
Auf dem Foto links hinten: Die Organisatoren Christian Heusinger und Chris Back. Vorne links die Sieger Jochen Albert, Sebastian Bock und Christian Schertel. Foto: Thomas Wagenhäuser

Bereits zum vierten Mal richteten die Fußballer des TSV Aidhausen die Aidhäuser Dart-WM aus.

Das Steeldartturnier fand mit der begrenzten Teilnehmerzahl von 32 statt. „Das Turnier war sehr schnell ausgebucht. Wir hatten in diesem Jahr sogar eine Warteliste.“, so Chris Back, Abteilungsleiter der Dartabteilung. In diesem Jahr konnten vom Stammtisch aus auf vier Fernsehern das Darten sowie die aktuellen Tabellenplatzierungen live verfolgt werden. Auch die Sportfreunde aus Nassach liesen sich wieder was einfallen und kamen alle in Tierkostümen zum Spielen in den Nachbarort.

Den Fensterbau-Albert-Wanderpokal gewann diesmal Sebastian Bock aus Kerbfeld im Finale bei 501 doppelt aus mit 3:1 gegen den Favoriten Christian Schertel aus Oberhohenried. Jochen Albert aus Aidhausen wurde Dritter und bezwang im kleinen Finale den Aidhäuser und Mitorganisator Christian Heusinger. Christian Schertel räumte zudem den Pokal für den Highscore mit 160 Punkten ab. Auch den Pokal für das höchste Highfinish gewann Schertel mit 118 Punkten. Die Einnahmen des Turniers werden in diesem Jahr zugunsten der Jugendabteilung verwendet.

Anzeige