Fitness für die Gelenke

TEILEN
Dank des Auftriebs im Wasser ist Schwimmen sehr schonend für die Gelenke - am besten eignen sich Kraulen oder Rückenschwimmen.
Foto: djd/CH-Alpha-Forschung/cromary-Fotolia

Wie Arthrose-Patienten jetzt optimal in Schwung kommen können

(djd). Bei Gelenkverschleiß ist Bewegung das A und O, denn nur durch regelmäßiges Training können Nährstoffe aus der Gelenkflüssigkeit im Gelenk verteilt und in den gefährdeten Knorpel einmassiert werden. Zusätzlich sorgt Bewegung für muskuläre Stabilität und gute Koordinationsfähigkeit, die bei Arthrose ebenfalls wichtig sind. Nun ist aber nicht jeder Sport geeignet, da mancher die Gelenke zu sehr belastet, wie etwa Tennis, Squash oder intensives Joggen.

Wassersport schont die Gelenke

Das Wandern in ebenem Gelände ist auch für Arthrose-Patienten im Sommer gut geeignet.
Das Wandern in ebenem Gelände ist auch für Arthrose-Patienten im Sommer gut geeignet.
Foto: djd/CH Alpha PLUS-Forschung/Monkey Business-Fotolia

Günstig sind dagegen alle schonenden Bewegungsarten, von denen sich viele gerade in der warmen Jahreszeit gut ausüben lassen – beispielsweise Radfahren, das mit seinen gleichmäßigen Bewegungsabläufen geradezu ideal ist. Arthrose-Patienten sollten dabei auf eine niedrige Übersetzung mit hoher Trittfrequenz und auf geringen Widerstand achten. Auch viele Wassersportarten sind empfehlenswert, da der Auftrieb die Gelenkbelastung minimiert: Beim Schwimmen sind Kraul- und Rückenschwimmen zu bevorzugen, ansonsten sind Aquajogging und Wassergymnastik ideal. Schließlich ist Wandern und Walken in ebenem Gelände im Sommer ebenso beliebt wie geeignet, um Gelenkbeschwerden in den Griff zu bekommen. Zusätzlich kann eine gezielte Nährstoffzufuhr die Knorpelgesundheit unterstützen. „Ich empfehle meinen Patienten die ergänzende Einnahme von Kollagen-Peptiden mit entzündungshemmendem Hagebuttenextrakt in Form von Trinkampullen aus der Apotheke, wie das Präparat ‚CH-Alpha Plus‘“, erklärt Dr. Werner Lehner, Orthopäde und Sportmediziner aus München.

Kollagen stabilisiert den Gelenkknorpel

Anzeige

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass die Knorpeldichte bei täglicher Einnahme des Trink-Kollagens zunimmt und sich der Gelenkknorpel stabilisiert. Im Übrigen raten Experten Arthrose-Patienten dazu, beim Sport auf die Regelmäßigkeit zu setzen. Lieber jeden Tag eine halbe Stunde aktiv werden als zweimal die Woche für eineinhalb Stunden. Und wenn das Wetter auch im Sommer einmal nicht mitspielt, kann man zwischendurch im Sportverein oder Fitnessstudio mit gelenkschonendem Yoga, Pilates, Tai Chi oder einer Runde auf dem Crosstrainer beziehungsweise dem Ergometer in Schwung kommen.