Besondere Klänge zum Jahresende

TEILEN
The Gospel People
The Gospel People - Foto: Veranstaltungsservice Bamberg

Lassen Sie Ihr Jahr 2018 mit einer klanggewaltigen Veranstaltung ausklingen

Lassen Sie Ihr Jahr doch mit einem besonderen, kulturellen Highlight ausklingen. Der Veranstaltungsservice Bamberg hat auch zwischen den Jahren ein abwechslungsreiches Programm für Sie im Angebot.

The Gospel People – See the light-Tour 2018/19

23.12.2018 | 17 Uhr | Kulturboden Hallstadt
11.01.19 | 20 Uhr | Stadthalle Bad Neustadt

Schon zum achten Mal macht sich die siebenköpfige Gospel-Gruppe aus Harlem auf den Weg über den großen Teich, um ihre frohe Botschaft zu verkünden. Rund zwei Stunden lang, musikalisch vielseitig und mit einer packenden Bühnen-Performance. „See the light“ – einer der mitreißendsten Songs des Vorjahrs – steht als Motto über dem gesamten Programm. Aus gutem Grund: „In einer von Kriegen, Umbrüchen und Ängsten geprägten Welt können wir im Glauben eine Heimat finden. Nichts weniger bringt dieser Titel zum Ausdruck“, so Charles W. Creath, Artistic Director des Ensembles. Und genau das wollen ‚The Gospel People’ dem Publikum nahe bringen, ob traditionell, von Jazz und Soul inspiriert oder im Contemporary-Stil.

Wer Stimme und Tanzeinlagen des Frontmans Owen Nixon zum ersten Mal erlebt, dem wird sofort klar, dass Menschen wie er eine ganz andere Auffassung von Gottesdienst haben als etwa Europäer. Mit seiner „Gemeinde“ ist der von James Brown beeinflusste Künstler im ständigen Dialog. Hinter ihm eine starke Band, angeführt von Charles W. Creath am Flügel, dazu singend und rappend Brandon Landrum an den Keyboards und Ernest Meredith am Schlagzeug. Verstärkt um zwei großartige Alt- und Sopranstimmen sowie dem mächtigen Organ der Queen of Gospel Deidre Valentine. Wenn sie „I will rise up“ ertönen lässt, dankt es ihr das Publikum zunächst andächtig staunend und dann mit stehenden Ovationen.

Die Frauen und Männer beherrschen leise wie laute Töne und setzen dabei neben Klassikern wie „Amazing Grace“ auch bewusst auf moderne Klänge aus R’n’B und HipHop. „Let’s take this love around“ erinnert an eine schnelle Dancenfloor-Nummer und „Falling in love with Jesus“ hätte auch Whitney Houston gut zu Gesicht gestanden. Ebenso wie die Balladen „Because you loved me“ oder „Footprints in the sand“ transportieren die Titel bei aller Ähnlichkeit mit aktuellen Chartbreakern stets eine eindeutige christliche Botschaft von Liebe, Hoffnung und Frieden, wie Brandon Landrum betont: „Das brauchen wir und alle Menschen, um die Dunkelheit der Gegenwart zu überwinden und unsere Traurigkeit darüber abzulegen.“ Daher: Es werde Licht!

Tickets für Hallstadt bzw. Bad Neustadt erhalten Sie beim Kartenkiosk Bamberg

Revolver

25.12.2018 | 21:00 Uhr | Kulturboden Hallstadt

Revolver
(Bild: Revolver)

Die Geschichte dieser Band würde wohl locker ein Buch füllen, deshalb hier ein Kurzprofil:
Die bunte Truppe setzt sich zusammen aus Live und Studiomusikern, Musikproduzenten, Komponisten, Musikpädagogen, ja Musik-Professoren, die natürlich täglich up to date in allen Musik-Stilen von Rock, Pop, Klassik und Jazz unterwegs sind und sich vielleicht gerade deshalb mit so einer Lust und Spielfreude dem guten alten handgemachten Groove, erdiger Rock und Popmusik der 70er und 80er Jahre widmen. Dabei geht’s der Band nicht unbedingt um die originalgetreue Reproduktion der Songs von Bands wie z.B.: Toto, Steely Dan, Peter Gabriel , Steve Winwood, Level42, Chicago, Whitesnake, Van Halen, Pink Floyd usw., sondern vielmehr darum, die Songs in ihrer ganz eigenen revolver-typischen Handschrift zu interpretieren, die durchaus noch Freiraum zum Improvisieren lässt ….., eben wie in den 70ern!

Anspruchsvolle Musik-Fans, die eine Band nicht ausschließlich als „Party-Maschine“  sehen, sondern auch auf konzertante Feinheiten abfahren, sind hier genau richtig!
Wer sich auf diese, musikalisch exzellente Zeitreise einlassen möchte, ist herzlich eingeladen die wenigen und ausgesuchten Auftritte dieser Ausnahmeband zu besuchen.

Tickets gibt’s hier

A Christmas Carol – Charles Dickens verschmitzt

28.12.2018 | 20 Uhr | Kulturboden Hallstadt

Charles Dickens‘ Weihnachtsgeschichte. Ein Live-Hörspiel mit Musik

Der alte Scrooge ist ein herzloser Geizkragen und unbeliebter Zeitgenosse. Am Heiligen Abend sitzt er verbittert in seinem Arbeitszimmer und ärgert sich über die in seinen Augen falsche und sinnlose Freude am Fest der Liebe. Angezogen von dieser Missgunst wird er in dieser Nacht von den drei Geistern der Weihnacht besucht, die ihm die Auswirkungen seines herzlosen Verhaltens vor Augen führen. Am Ende dieser verzauberten Weihnachtsnacht wird der alte Scrooge ein anderer Mensch sein.

Neben seiner Passion für Schauspiel, Gesang und Musik ist Patrick L. Schmitz auch ein bekennender Weihnachtsliebhaber. Es verwundert daher nicht, dass es für ihn schon immer ein Traum war, eine der schönsten und bekanntesten Weihnachtsgeschichten der Literatur als Szenische Lesung, oder in diesem Fall als Live-Hörspiel mit passender Musik zu präsentieren. Hierfür kann es keinen besseren Partner geben als Franz Tröger. Spezialisiert auf atmosphärische Klänge und wundersamste Instrumente wie die Spieluhr, verleiht er dem Gelesenem den richtigen Klang. Einzigartig dabei sind die eigenen Kompositionen für dieses heutzutage so selten erklingende Instrument.
Unterstützung erfahren die beiden Künstler dieses Jahr durch die zwei wunderbaren Schauspieler Aline Joers und Klaus Krückemeyer. Die Beiden werden u.a., den Geistern der Weihnacht Leben einhauchen, der letzte Geist sogar unterstützt durch eine singende Säge.

Lassen Sie sich also weihnachtlich verzaubern und sehen sie dem alten Scrooge bei seiner Verwandlung zu!

Es lesen, singen und spielen: Patrick L. Schmitz, Aline Joers, Klaus Krückemeyer und Franz Tröger

Tickets gibt’s hier

Weitere Informationen und Kartenvorverkauf

Infos zu den verschiedenen Events sowie Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in allen gängigen Vorverkaufssystemen, telefonisch unter der Hotline 0951-23837, oder unter www.kartenkiosk-bamberg.de.